Die Axa weist in einer aktuellen Mitteilung auf die Risiken von IT-Dienstleistern hin. So müssen diese nach Aussage der Axa zahlreiche Risiken berücksichtigen. Dies sind beispielsweise Sach- und Personenschäden, die beispielsweise durch einen Brand entstehen können. Doch vor allem weist die Axa auf Vermögensschäden hin, die durch defekte Produkte sowie durch menschliche Fehler auf Seiten des IT-Dienstleisters entstehen können.